Kardinal Rainer Maria Woelki hat das Visionspapier zu Schöpfungsverantwortung und Nachhaltigkeit veröffentlicht.

Diese beiden Themen nehmen eine zentrale Stellung in der Planung zur Zukunft des Erzbistums Köln ein. Aufgrund der Bedeutung und Dringlichkeit des Themas veröffentlicht Kardinal Woelki das dafür vom Fokusteam Schöpfungsverantwortung erarbeitete Visionspapier jetzt schon vor dem Zielbild 2030 für das Erzbistum Köln. 

Ausgangspunkt für die Vision ist die Frage, die Papst Franziskus in seiner Enzyklika Laudato Si‘ an alle Menschen guten Willens stellt: „Welche Art von Welt wollen wir denen überlassen, die nach uns kommen, den Kindern, die gerade aufwachsen?“ 

Im Rahmen des Pastoralen Zukunftsweges will sich das Erzbistum Köln ganz konkret dieser Mitverantwortung für die Schöpfung stellen. Die Vision konzentriert sich vor allem auf zwei Ziele, nämlich ein klimapositives und ein nachhaltig schöpfungsfreundliches Erzbistum 2030. Dies soll in sechs Bereichen konkret umgesetzt werden, nämlich Gebäude & Energie, Biodiversität, Beschaffung, Mobilität, Bildung & Pastoral und Umweltmanagement. 

Die Vision stellt dar, welche konkreten Schritte das Erzbistum Köln in den nächsten zehn Jahren gehen wird, um dieses Ziel zu erreichen. Sie können das Visionspapier unter zukunftsweg.koeln einsehen. 

16.03.2021 18:00 - 19:00 Uhr: Auf dem Weg zur schöpfungsfreundlichen Kirchengemeinde - Info- & Austauschabend

Anmeldung: https://www.edudip.com/de/webinar/auf-dem-weg-zur-schopfungsfreundlichen-kirchengemeinde-im-erzbistum-koln/927106


Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.