Kategoriefarben: Lebenslagen "tuerkis"

Die Taufe ist in unserer Kirche ein wichtiges Sakrament. Mit ihr wird das Kind in die Gemeinschaft Gottes aufgenommen. Mit der Taufe beginnt Ihr Kind den Lebensweg im Glauben. Dies kann jedoch nur gelingen, wenn Sie als Eltern und Paten Ihrem Kind auf diesem Glaubensweg helfen. Ihr Kind braucht Sie als lebendige Zeugen dieses Glaubens. So sind Sie als Eltern und Paten dazu eingeladen, auch noch einmal Ihren eigenen Glauben zu reflektieren, von dem Ihr Kind lernen darf und kann. Die Taufe Ihres Kindes ist für Sie vielleicht auch eine Chance, den Glauben für sich neu zu entdecken und zu vertiefen. Dabei wollen wir Sie als Gemeinde nicht allein lassen und bieten Ihnen Taufgespräche mit Taufkatechetinnen und Seelsorgerinnen und Seelsorgern unserer Gemeinde an.

Zur Anmeldung einer Taufe wenden Sie sich bitte mit den nötigen Unterlagen an unser Pfarrbüro. Dort können Sie sich auch über die noch verfügbaren Tauftermine informieren. Unsere Pfarrgemeinde hat insgesamt acht Kirchen, in verschiedenen Kirchen bieten wir Taufen zu einem feststehenden Termin an. Getauft werden bis zu vier Kinder in einem Gottesdienst. Es besteht nach Rücksprache auch die Möglichkeit, Ihr Kind in einem Sonntagsgottesdienst taufen zu lassen.

Welche Unterlagen Sie benötigen, was weiter noch zu beachten ist und wie es nach der Anmeldung weitergeht, das ist in einem Flyer zusammengestellt, den Sie hier herunterladen können:

  • Die Kindertaufe in St. Clemens und Mauritius - Information für Eltern und Paten(external link) (Stand: März 2014)

Für Fragen und Informationen rund um die Taufe Ihres Säuglings oder Kleinkindes wenden Sie sich bitte an das  Pfarrbüro oder an den Verantwortlichen der Taufpastoral, Herrn Ralf Steiner: Tel. 0221/9670233, Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!.

Falls Sie Ideen für die Gestaltung der Feier suchen: Auf www.taufoase.de gibt es eine Menge davon!

Taufe von Kindergartenkindern, Schulkindern, Jugendlichen und Erwachsenen

In unserer Gemeinde können nicht nur Säuglinge und Kleinkinder getauft werden. Wir bieten auch Taufen für Kindergartenkinder und Schulkinder, sowie für Jugendliche und Erwachsene an. Für jede Altersstufe gibt es eigens entwickelte Taufvorbereitungskurse, die einmal im Jahr stattfinden.

Taufkurse für Kindergartenkinder und Schulkinder finden in der Regel zu Beginn des Jahres statt, Tauftermin ist dann in der Osterzeit. Bitte informieren Sie sich bei Herrn Ralf Steiner: Tel. 0221/9670233, Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Über die Taufe Erwachsener informiert unsere Seite zum Thema  Kircheneintritt.

Sakrament der Versöhnung

Wie Jesus mit den Sündern und Außenseitern umgegangen ist, hat viele seiner Zeitgenossen verstört. Er hat ihnen durch Wort und Tat deutlich gemacht, dass Gott dem, der zur Umkehr, zur Besserung bereit ist, als der Barmherzige und Vergebende begegnet. Diese Begegnung ist es, die die Kirche als Sakrament der Versöhnung (oder "Bußsakrament") bezeichnet. Es wird oft auch Beichte genannt, weil es zur Feier dieses Sakramentes gehört, dass derjenige, der dieses Sakrament empfangen möchte, dem Priester seine Sünden "beichtet".

Wie alle Sakramente, so will auch das Sakrament der Versöhnung dem Menschen deutlich machen, dass Gott sich ihm als der menschenfreundliche Gott zuwendet. Bei diesem Sakrament geschieht es vor dem Hintergrund der Erfahrung des einzelnen Menschen, dass er nicht frei von Fehlern ist, sondern immer wieder kleinere oder größere Schuld auf sich lädt. Auch in dieser Situation darf der einzelne sich an Gott wenden; wenn er den Willen hat, sich um eine Wendung zum Guten zu bemühen, dann wird Gott sich ihm als der Barmherzige, Vergebende zeigen und ihn in seinem Bemühen um ein gutes, gelingendes Leben stärken.

In unserer Gemeinde St. Clemens und Mauritius gibt es derzeit keine festen Beichtzeiten. Selbstverständlich stehen aber die Priester der Gemeinde zur Verfügung, wenn jemand dieses Sakrament empfangen möchte. Dies kann im Rahmen eines normalen Seelsorgsgesprächs oder auch eines Hausbesuches geschehen; dafür können Sie über die  Pfarrbüros oder  direkt mit dem jeweiligen Seelsorger einen Termin vereinbaren.

Im Advent und in der Fastenzeit werden auch Bußgottesdienste angeboten, zum Teil als eigener Gottesdienst an einem Werktagabend, zum Teil in die Sonntagsmesse (Eucharistiefeier) integriert. Termine dafür entnehmen Sie bitte den Pfarrnachrichten.

Gemeinsam auf dem Weg

Unsere Kirchengemeinde geht neue Wege in der Eucharistievorbereitung. Geprägt sind diese neuen Wege von einer großen Flexibilität. Die Kommunionvorbereitung ist unabhängig vom Alter oder einer bestimmten Zeit des (Kirchen-)Jahres. Dafür steht die ganze Familie im Fokus der Eucharistievorbereitung. Ziel ist die stärkere Integration der Familien. Erstkommunion ist ein Familienfest innerhalb der Gemeinde.

Gemeinsam mit der Familie

In unserer Gesellschaft gibt es vielfältige Familienformen. Gemeinschaft erleben fällt dabei oft nicht leicht. Deshalb ist es uns wichtig, dass die Form der Kommunionsvorbereitung den Familien und Lebensgemeinschaften ermöglicht, sich als familiäre Gemeinschaft auf den Weg zu begeben. Dabei versteht sich Familie nicht mehr nur als das klassische Familienbild. Wichtig ist die Enscheidung der einzelnen Familie, sich auf den Weg zu machen, sich mit Fragen nach Glauben, Gott und Kirche zu beschäftigen.

Gemeinsam in einer Familiengruppe

Ein zentraler Punkt der neuen Form der Echaristievorbereitung sind die Familiengruppen, die sich zu jedem Zeitpunkt des Jahres gemeinsam auf den Weg der Kommunionvorbereitung machen können. Mehrere Familien treffen sich mit ehren- und hauptamtlichen Katecheten und Katechetinnen, um sich auf die Suche zu machen, unseren Glauben lebendig zu gestalten und unsere Leben im Lichte der Liebe Gottes zu deuten und zu leben.

Gemeinsam mit der Gemeinde

Die wichtigste Säule der Vorbereitung auf das Sakrament der Eucharistie sind die Familienmessen, die wir an jedem Sonntag um 11.00 Uhr in der Liebfrauenkirche feiern und am 1. Sonntag des Monats um 9.30 Uhr in St. Mauritius. So können Familien aller Lebenssituationen wöchentlich das Wichtigste unsers Glaubens feiern: Die Begegnung mit Gott im Sakrament der Echaristie. Nach jeder Familienmesse besteht die Möglichkeit der Begegnung und des Gesprächs. Zusätzlich laden vielfältige Veranstaltungen und Gruppierungen zum Miteinander in unser Pfarrgemeinde ein!

Wenn Sie als Familie an der Kommunionsvorbereitung teilnehmen wollen, besuchen Sie die nächste Familienmesse, melden sich im Pfarrbüro oder bei Ralf Steiner.
Die Termine für die Erstkommunionfeiern werden von den Familiengruppen festgelegt.
Pfarrbüro: 0221 / 9 67 02 15, Ralf Steiner: 0176 / 24 46 17 39, Email: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

 

Wer getauft ist, ist dadurch aufgenommen in die Gemeinschaft der "Kirche" (κυριακή), d.h. der "zum Herrn Gehörenden". Durch die Taufe hat der Christ Anteil am neuen Leben Jesu Christi, ist hineingenommen in seinen Tod und seine Auferstehung Christi. Bereits dadurch nimmt er Teil an der Sendung Jesu und der Kirche, was sich in einem Leben zeigt, das von Glaube, Hoffnung und Liebe getragen ist.

Das Sakrament der Firmung lässt uns Christen intensiver teilhaben am Auftrag der Glaubensgemeinschaft, der Kirche. Es macht uns zu öffentlichen Zeugen des Glaubens und gibt uns die Aufgabe, in der Kirche und in der Welt verantwortungsvoll mitzuarbeiten, damit die Welt immer mehr geprägt sei vom Reich Gottes, d.h. von seiner Herrschaft der Gerechtigkeit, des Friedens und der Liebe. Für diese Aufgabe stärkt uns die Firmung mit den Gaben des Heiligen Geistes. Als Zeichen dafür legt in der Feier der Firmung der Bischof dem Firmling die Hand auf und salbt ihn mit dem Chrisam (einem speziellen, geweihten Öl).

Firmung von Jugendlichen

Die nächste Firmung findet vorrausichtlich zu Beginn des Jahres 2021 statt.
Weitere Informationen erhalten Sie ab September auf dieser Seite.

Firmung von Erwachsenen

Erwachsene, die das Sakrament der Firmung empfangen wollen, wenden sich bitte an Pfarrer Stefan Wagner (Tel. 0221/96702 0, Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!) und vereinbaren eine individuelle Vorbereitung mit ihm alleine oder einer kleinen Gruppe von weiteren Interessenten. Es ist aber auch möglich, sich für den Kurs der Jugendlichen anzumelden (siehe oben).

Liebes Paar

Sie möchten sich kirchlich trauen lassen?

Darüber freuen wir uns sehr!

Unsere Pfarrgemeinde St. Clemens und Mauritius begleitet Sie gerne auf Ihrem Weg zur Trauung und plant mit Ihnen Ihren Traugottesdienst.

Getraut werden alle Paare, die auf unserem Pfarrgebiet wohnen, und Paare, die in enger Verbindung zu unserer Pfarrgemeinde stehen, sei es, dass sie hier aufgewachsen sind oder ein Ehrenamt bekleidet haben oder noch bekleiden.

Paare mit Trauwunsch bitten wir, sich rechtzeitig mit uns in Verbindung zu setzen. Dies ist nötig, um die Verfügbarkeit von Kirchenräumen, Seelsorgern und Nebendiensten (Küster, Organisten etc.) zu koordinieren, aber auch um in komplizierteren Fällen (Vorehen, Taufzeugnisse aus dem Ausland, ....) alle Formalitäten rechtzeitig erledigen zu können.

Außerdem möchten wir Ihnen die Möglichkeit geben, sich in den Veranstaltungen der Ehevorbereitung als Paar Zeit für das gemeinsame Gespräch über Ihre zukünftige Ehe und die Vorbereitung des Traugottesdienstes nehmen zu können.

Bitte nehmen Sie mit unserem Pfarrbüro Kontakt auf, wenn Sie sich trauen lassen möchten.

Auf den Internetseiten des Erzbistums Köln  finden Sie weitere Informationen zur Vorbereitung der kirchlichen Trauung.

Seite 1 von 2

 

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.