Im Gespräch mit Familie Badorf
 
Liebe Familie Badorf, Sie wohnen jetzt seit einem Jahr im multireligiösen Wohnhaus (Cordoba – siehe auch civitas-Ausgabe Weihnachten 2018) in der Hacketäuerstraße in Köln-Mülheim. Vielen Dank, dass Sie uns an Ihren Erfahrungen in dieser Wohnumgebung teilhaben lassen.
 
Welchen Vorstellungen und Erwartungen haben Sie mit ihrem Umzug verbunden?
Erwartungen hatten wir eigentlich keine. Unsere Vorstellungen waren ein herzliches Miteinander und Austausch aller Art untereinander.
 
Ist es so gekommen, wie Sie sich das gedacht haben?
Nein und Ja, dank Corona konnte man sich nicht wirklich kennenlernen und so wird leider hinter dem Rücken anderer geredet, ohne dass sich jemand verteidigen kann. Doch das Familienleben hier in der Wohnung ist nun sehr viel ruhiger, da man sich aus dem Weg gehen kann.
 
Wie erleben Sie als Eltern ihren neuen Lebensraum und wie erleben die Kinder diesen?
Wir als Eltern erleben die Wohnsituation sehr erholend und (manchmal) friedlich. Es ist ein Unterschied, wenn sich ein 8 Personen Haushalt auf 73 m2 streitet oder auf über 150 m2. Denn wir haben 2 Kids in der Pubertät und einen der jetzt bald rein kommt. Dazwischen tummeln sich noch 3 kleinere, die alles fleißig beobachten. Also ist es nicht immer leise. Doch wir haben uns alle eingelebt. Als ich die Kinder gefragt habe, kam nur, dass hier alles Supi sei doch sie hätten auch gerne ihr eigenes Zimmer wie die Älteste.
 
Wie sehen denn die Kontakte mit den anderen Familien im Haus aus?
Kontakt zu anderen Familien im Haus haben wir noch nicht so wirklich, höchstens wenn man 
sich im Hausflur begegnet. Mehr lässt Corona zur Zeit nicht zu.
 
Haben die Kinder schon – trotz Corona – eine Anbindung in der Umgebung gefunden? Der Don-Bosco-Club als Jugendzentrum ist ja z. B. in unmittelbarer Nachbarschaft.
Weder wir noch die Kinder nehmen zur Zeit am kulturellem und gesellschaftlichen Leben teil, da wir unsere Familie und andere Personen schützen wollen.
 
Wenn jetzt eine Fee käme und Ihnen drei Wünsche für Ihren aktuellen Lebensraum schenken würde, was wären dann Ihre Wünsche? Und dann hätten auch die Kinder noch drei Wünsche frei.
Wir als Eltern würden uns Corona weg wünschen, damit die Kids wieder normal leben dürfen um keine Entwicklungsstörungen zu bekommen.
Mein Mann wünscht sich Parkplätze .
Und ich endlich eine Küche um richtig zu Kochen.
Die Kids wünschen sich Spielgeräte für den Hof, Fahrräder und viele Freunde wünscht sich Mara!
Einfach mal ohne Angst groß zu Feiern ohne Vorurteile.
 
Herzlichen Dank für das Gespräch.
 
Dieses Interview führte Reinhard Linke
Foto: Silke Grimm

Kindertagesstätte St. Antonius

Leitung: Werner Mohrs (komm.)
Don-Bosco-Straße 3
51063 Köln
Tel. 0221 / 96702 - 80
E-Mail: kita.antonius@clemens-mauritius.de
Internet: Erzbistum

Kindertagesstätte Herz Jesu

Leitung: Petra Hardt
Schleiermacherstraße 14
51063 Köln
Tel. 0221 / 96702 - 40
E-Mail: kita-herzjesu@clemens-mauritius.de
Internet: Erzbistum

Kindertagesstätte Liebfrauen

Leitung: Stefanie Schwarz
Adamsstraße 17
51063 Köln
Tel. 0221 / 96702 - 50
E-Mail: kita.liebfrauen@clemens-mauritius.de
Homepage: https://kita-liebfrauen.clemens-mauritius.de

Kindertagesstätte St. Mauritius

Leitung: Jörg Dumke
Caumannsstraße 14
51065 Köln
Tel.: 0221 / 697560
Fax: 0221 / 6920624
eMail: kita.mauritius@clemens-mauritius.de
Internet: Erzbistum 

Kindertagesstätte St. Petrus Canisius

Leitung: Sarah Faßbender
Kopernikusstraße 160
51065 Köln
Tel.: 0221 / 96702 - 60
Fax: 0221 / 96702 - 61
eMail: kita.petruscanisius@clemens-mauritius.de
Internet: Erzbistum

Kindertagesstätte St. Theresia

Leitung: Karen Potthast (komm.)
An St. Theresia 8
51067 Köln
Tel.: 0221/96702 - 70
eMail: kita.theresia@clemens-mauritius.de 
Internet: Erzbistum

Die Kindertagesstätten bilden zusammen mit der Kindertagesstätte des SKM in Buchforst das  Katholische Familienzentrum St. Clemens und Mauritius


 

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.