Liebe Leserinnen, liebe Leser,

das Evangelium des heutigen Hochfestes "Verkündigung des Herrn" erzählt von einem Engel, der Maria ihre Mutterschaft verkündet.

Nun haben Engel seit einigen Jahren Hochkonjunktur, viele mehr oder weniger gelungene Bücher und Statuen, Anhänger und Bildchen beschäftigen sich mit ihnen. Es gibt geradezu militärisch anmutende Rangordnungen und Erklärungen, welcher Engel bei welchen Problemen anzurufen ist. Vielleicht ist es ganz gut, wenn wir einen Blick auf die eigentliche Bedeutung der Engel werfen. Ein Engel ist ein Bote von Gott, vereinfacht gesagt ist er das personifizierte Wort Gottes, das von ihm ausgesandt wird. Die Überbringer dieses Wortes müssen nicht unbedingt übernatürliche Wesen sein, wenn wir im Namen Gottes handeln, dann sind wir eben Boten Gottes.

Es wäre sicherlich falsch, dabei nur an weltbewegende Aufgaben zu denken. Wenn eine Mutter das Kind tröstet, das sich das Knie aufgeschlagen hat, was ist das denn anderes als ein Zeichen der Liebe Gottes, vermittelt durch einen Menschen? In diesem Sinne dürfen wir alle Engel sein und auch Engeln begegnen. Ihr P. Thomas

Ihr P. Thomas

Archiv

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.